top1.jpg (5265 Byte)top6.jpg (5617 Byte)top2.jpg (8321 Byte)top3.jpg (5483 Byte)top4.jpg (6021 Byte)top5.jpg (7842 Byte)

Zurück zur Hauptseite

Auf in die nächste Runde: Weihnachten 2008

Um die zahlreichen Nachfragen endlich zu beantworten: Na Selbstverfreilich! Natürlich wird das Gurdan Christmas House auch dieses Jahr wieder zum Leben erweckt. Ein paar AddOns wird's in der zweiten Runde auf jeden Fall geben :-) - und ich bin gespannt auf das Madly, das mein Großer kleiner Bruder Tobi gerade auf die Beine stellt (absichtlich mit 'a' geschrieben, was ich bisher gehört habe wird das so richtig krass verrückt ;-) ). Natürlich hoffen wir wieder auf zahlreiches Erscheinen und ich persönlich auf viele viele Päckchen Gummibärchen!

Los geht's am vierten Advent: Sonntag, 21.12.08, 18:00 Uhr. Für Glühwein ist natürlich gesorgt. Ab dann gibt's wieder tägliche Shows - um18:00 Uhr geht's immer los. Natürlich sind auch Vorführungenen früher oder später drin - einfach klingeln, eine Tüte Gummibärchen spenden, und schon läuft die Show! :-)

Anfahrt: Heidestraße 3, 92708 Mantel

Ach ja, wenn's jemandem besonders gut gefallen hat darf der- oder diejenige gerne auch ein Päckchen Gummibärchen per Post schicken ;-)

Also dann - bis bald! Und bis dahin gibt's unten die Links zu den Videos vom letzten Jahr. Viel Spaß!

Videos

Jeder in der Familie durfte sein eigenes Lied bearbeiten. Hm... kommt es nur mir so vor oder ändert sich der Musikgeschmack tatsächlich von Generation zu Generation? ;-)  Hier die Links zu den Videos (Leider sind noch nicht alle online). Viel Spaß! :-)

Weihnachten bei den Gurdans - oder: Hilfe, mein Haus blinkt! :-)

Es ist wieder so weit: In den Geschäften tummeln sich Horden von Menschen, die in der letzten Sekunde noch mindestens 389 Geschenke für jeden auch nur im Entferntesten Bekannten besorgen wollen ;-). Unter Ihnen bin auch ich. Allerdings nicht bei den Weihnachtsverkaufsriesen wie Karstadt oder Hertie - sondern im Baumarkt. Dieses Jahr brauch' ich nur noch ein paar Verlängerungskabel. Nicht zwei oder drei, nein, viiiieeele. Schließlich soll es dieses Jahr zu Weihnachten eine besondere überraschung geben :-).

Aber lasst uns mal von vorne beginnen: Schon seit Wochen bin ich am basteln. Natürlich soll das Haus meiner Eltern nicht einfach nur leuchten. Wenn schon, dann muss sich da auch was bewegen. Und natürlich muss das dann auch musikalisch untermalt sein. :-)

So sollte das Ganze einmal aussehen (Man verzeihe meine Inkompetenz mit Grafikprogrammen umzugehen, aber ich denke man kann sich mit viel gutem Willen vorstellen, was gemeint ist ;-) ). Viele viele kleine und große Lämpchen. Dabei muss jede Lichterkette und jeder Stern einzeln vom PC aus zu steuern sein.

Wie man auf solche Ideen kommt? Nun ja, die Amis sind schon lange ganz verrückt auf solche Spielereien. Allen vorran wohl Carson Williams, dessen musikalisches Weihnachtshaus vor einigen Jahren durch die Medien ging. Ich habe dieses Jahr einfach beschlossen, dass eine "gewöhnliche" Weihnachtsbeleuchtung für das Elternhaus eines Erfinders unwürdig wäre :-). 

Wie's funktioniert? Guckst du weiter! :-)

house_sim.jpg (48299 Byte)

Man könnte hingehen und für viel Geld teuere Lichtsteuergeräte kaufen und diese irgendwo sinnvoll wasserdicht verpackt am Haus anbringen. Man kann aber auch für etwa 150,- Euro Kleinteile vom Elektronikversandhandel bestellen und sich steuerbare Steckdosenleisten selbst basteln. Ratet mal, welche der beiden Möglichkeiten ich für die sinnvollere gehalten habe :-).

power_ctrl1.jpg (46977 Byte)

Die 6-fach Steckdosenleisten wurden mit Gewalt geöffnet *mitderbohrmaschineaustob*, die Stromschienen entfernt, zerschnitten, verbogen, wieder eingebaut und vergossen. Neben jeder einzelnen Dose steht nun ein kleines Solid-State-Relais (ein elektronischer Schalter), das die jeweilige Dose mit Strom versorgt oder auch nicht - wie es vom Computer gewünscht wird. Aus jeder Steckdosenleiste kommen jetzt neben dem Stromanschluss noch eine Masseverbindung und sechs dünne Kabel, über die die Relais einzeln angesteuert werden können.

In der wasserdichten Brotzeitbox, die an jeder Steckdosenleiste hängt, ist ein kleines Netzteil und eine Platine mit µ-Controller (ATMega88) verpackt. Die Schaltung ist dafür verantwortlich die Signale vom Rechner richtig zu interpretieren und die jeweiligen Steckdosen ein- und auszuschalten. Wer Interesse am Quellcode oder Schaltplan hat kann mir gerne ne Mail schreiben.

Insgesamt sind fünf solche Steckdosenleisten entstanden - das macht 30 Lichtkanäle, die natürlich alle voll ausgenutzt werden :-)

power_ctrl2.jpg (37409 Byte)

Aber wie weiß jetzt der PC, wann er welches Lämpchen anschalten soll? Wie wahrscheinlich jeder schon am eigenen Leib erfahren hat: Computer sind doof. Man muss ihnen alles sagen - kein Fünckchen Selbständigkeit, und das obwohl sie so viel Geld kosten ;-). Darum hab ich ein kleines Progrämmchen geschrieben, mit dem jeder aus der Familie sein eigenes Musikstück bearbeiten durfte.

software.jpg (88012 Byte)

Unten sieht man das Audiofile, so gut wie möglich visualisiert. Die Grundschläge im Stück sind deutlich zu erkennen. Hier kann man nun beliebig Zeitstempel verteilen und jedem davon ein bestimmtes Lichtmuster zuweisen, das natürlich live im Weihnachtshaussimulator angezeigt wird :-). Beim Abspielen werden dann die Lichter entsprechend gesetzt, sobald ein Zeitstempel erreicht wird. Nicht wirklich kompliziert - aber natürlich eine ganze Menge Arbeit bis ein Stück endlich ins richtige Licht gesetzt ist.

Am Freitag vor Weihnachten ist es dann so weit: Das Haus wird verkabelt. Mein Dad Hans und Bruder Tobi helfen fleissig mit. Die beleuchteten Holzsterne auf dem Dach hat übrigens mein Onkel Edi gebastelt. Fettes Merci dafür! :-)

assembly.jpg (46271 Byte) cables.jpg (55760 Byte)

Trotz der vielen Kabel: Beim ersten Klick auf "All ON" strahlt das ganze Haus! Woohoooo! Danach wurden die Steckdosen natürlich noch regengeschützt versteckt und die Kabel so gut wie möglich aufgeräumt.

Am heiligen Abend dann die erste Show und die bestaunenden Blicke der Family :-)

amazed.jpg (96929 Byte)

Sooo... und jetzt sollt ihr alle was davon haben! Viel Spaß mit den Videos!

Kontakt

Ihr erreicht mich am einfachsten per E-Mail: daniel at gurdan . de

Impressum
Verantwortlich für die Inhalte dieser Website: Daniel Gurdan, Maria-Eich-Str. 113, 82166 Gräfelfing, GERMANY. Für Webinhalte, auf die ein Link gesetzt wurde, wird keine Haftung übernommen.

house2.jpg (98085 Byte)